MEDIEN
bei Wärtsilä in Deutschland

Wärtsilä liefert modernen 10 MW-Gasmotor für Heizkraftwerk (HKW) in Thüringen

Wärtsilä Deutschland GmbH,
  • Lokale Pressemitteilung
2. Februar 2017 at 13:00 E. Europe Standard Time

Wärtsilä modernisiert ein Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) der Thüringer Energie AG (TEAG) in Bad Salzungen. Der Auftrag beinhaltet einen mit Erdgas betriebenen Wärtsilä-34SG-Motor mit einer Leistung von 10 MW sowie die dazugehörige technische Ausrüstung. Die Auslieferung erfolgt in der zweiten Hälfte von 2017 und die Inbetriebnahme des Kraftwerks ist für Ende 2017 vorgesehen.

Des Weiteren beinhaltet die Lieferung einen Wartungsvertrag für die ersten 15 Betriebsjahre, mit einer Option für weitere 5 Jahre. Die in Hamburg ansässige Wärtsilä Deutschland GmbH führt dabei die geplanten Wartungsmaßnahmen durch. Der Wartungsvertrag beinhaltet zusätzlich das von Wärtsilä entwickelte Condition-Based-Maintenance-System zur zustandsbasierten Wartung (CBM), basierend auf dem digitalisierten Datenstrom des Motors, der durch Spezialisten analysiert wird. Damit erlaubt das CBM-System eine Echtzeit-Optimierung zur Vorhersage der realen Wartungserfordernisse unter Berücksichtigung der Betriebsanforderungen.

Die TEAG ist der größte Stromerzeuger im Freistaat Thüringen; die Erzeugung erfolgt auf Basis von gasbetriebenen KWK-Kraftwerken sowie erneuerbaren Energien. Ziel der TEAG ist es, ihr bestehendes Heizkraftwerk in Bad Salzungen, welches die Stadt mit Strom und Fernwärme versorgt, um einen hochflexiblen und effizienten Gasmotor zu ergänzen.

Der zunehmende Einfluss von fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen stellt für Stromerzeuger eine Herausforderung dar, da sie schnell auf mangelnde Sonnen- oder Windenergie reagieren müssen. Der neue Motor von Wärtsilä kann ohne Einschränkungen in weniger als 5 Minuten starten und stoppen. Er kann die Leistung schnell anpassen und so auf Nachfrageschwankungen reagieren. Dank der einzigartigen betrieblichen Flexibilität durch den Wärtsilä-Motor ist die TEAG in der Lage, nicht nur schnell auf den Strommärkten zu agieren, sondern auch ihre bestehende umfangreiche Speicherkapazität an Fernwärme wirtschaftlich zu nutzen.

Der neue Gasmotor arbeitet in Kombination mit einer Wärmepumpe und produziert 10 MW Strom und 10 MW Fernwärme. Insgesamt können in der Anlage in Bad Salzungen bis zu 57 MW Fernwärme für das lokale Netz ausgekoppelt werden. Sie nutzt den Brennstoff auf effizienteste Art und Weise und trägt so zur Emissionsreduzierung bei.

Das Projekt der TEAG ist der dritte Auftrag, der 2016 in Deutschland bei Wärtsilä im Bereich der Energieversorgung platziert wurde. Die installierte Kapazität von Wärtsilä an KWK-Kraftwerken beträgt weltweit rund 11 GW. Die installierte Gesamtkapazität des Unternehmens beträgt über 60 GW in 176 Ländern.

Medienkontakte:

Herr Frank Kettig
Business Development Manager, Europe West
Wärtsilä Deutschland GmbH, Energy Solutions
Tel: +49 40 75190-124
E-Mail: frank.kettig@wartsila.com

Frau Kerstin Krüger
Communications
Wärtsilä Deutschland GmbH
Tel: +49 40 75190-227
E-Mail: kerstin.krueger@wartsila.com


Über Wärtsilä Energy Solutions

Wärtsilä Energy Solutions gehört zu den weltweit führenden Anbietern von hochflexiblen Motorenkraftwerken von bis zu 600 MW, die mit verschiedenen gasförmigen und flüssigen Brennstoffen betrieben werden können. Unser Angebot umfasst Lösungen für die Grundlast, Spitzenlast, Reserveleistung, Kraft-Wärme-Kopplung zur Erzeugung von Fernwärme und den Lastfolgebetrieb für regenerative Energien sowie für die intermittierende Stromerzeugung. Darüber hinaus bietet Wärtsilä Energy Solutions Lösungen für solare großflächige PV-Anlagen und Hybridkraftwerke sowie Flüssiggas wie z.B. LNG-Terminals und Distributionssysteme. Stand 2016 verzeichnet Wärtsilä eine installierte Kraftwerkskapazität von insgesamt 60 GW in 176 Ländern.

www.smartpowergeneration.com


Wärtsilä in Kürze

Wärtsilä ist ein global führender Anbieter von modernen Technologien und ganzheitlichen Lösungen über die gesamte Produktlebensdauer für die Schifffahrts- und Energiemärkte. Durch die Entwicklung nachhaltiger Innovationen und die Steigerung der Gesamteffizienz, maximiert Wärtsilä die ökologische und ökonomische Leistung der Schiffe und Kraftwerke seiner Kunden.

2015 erzielte Wärtsilä mit seinen rund 18.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 5 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit an über 200 Standorten in 70 Ländern vertreten und an der NASDAQ in Helsinki, Finnland, gelistet.

www.wartsila.com/germany
© 2019 Wärtsilä