• MEDIEN

    bei Wärtsilä in Deutschland

Das von Wärtsilä errichtete flexible 94-MW-Kraftwerk in Dresden ist bereit, die Energiewende in Deutschland zu unterstützen

Wärtsilä Corporation, Fachpressemitteilung, 8 Dezember 2022 at 03:00 UTC+2
  • The new, state-of-the-art gas engine CHP plant in Dresden generates 90 MW of electricity and 84 MW of heat, and is also black start capable. © Oliver Killig | SachsenEnergie AG
  • The flexible CHP plant, supplied and built by Wärtsilä for the German public utility SachsenEnergie was commissioned and handed over for commercial operation in November 2022 @Wärtsilä Corporation

Das flexible Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerk (KWK-Kraftwerk), geliefert und errichtet vom Technologiekonzern Wärtsilä für das deutsche Versorgungsunternehmen SachsenEnergie, wurde in den kommerziellen Betrieb genommen. Die Anlage wurde vor der Übergabe im November 2022 umfassend auf ihre Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit getestet. Das Kraftwerk wird die Stadt Dresden mit 94 MW Strom sowie 84 MW Fernwärme versorgen.

Die hochautomatisierte Anlage arbeitet mit acht Wärtsilä 31SG-Motoren, die mit Erdgas betrieben werden. Die Motoren zeichnen sich durch die höchste Effizienz ihrer Klasse sowie durch eine hervorragende Flexibilität aus. Sie erreichen innerhalb von fünf Minuten maximale Leistung und ermöglichen binnen 30 Sekunden die netzsynchrone Einspeisung von Strom für eine sofortige Ausgleichsleistung. Dies ist sowohl für die Teilnahme des Versorgungsunternehmens an Regelenergiemärkten als auch für eine stärkere Integration erneuerbarer Energien – Solar- und Windenergie – in das System von erheblicher Bedeutung.

„Diese Fähigkeit stärkt unsere Erzeugungskapazität erheblich. Nach intensiven Tests und Validierungen sind wir zuversichtlich, eine hohe Effizienz für den Winter bei gleichzeitig notwendiger Flexibilität bieten zu können. Die Energiesysteme befinden sich in einem enormen Wandel. Für die Energiewende mit dem Ziel der Dekarbonisierung, also der Reduzierung der Treibhausgasemissionen aus fossilen Brennstoffen, bedarf es innovativer Ansätze für eine nachhaltige und sichere Energieversorgung – und dieses Kraftwerk ist Teil der Lösung“, so Dr. Frank Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der SachsenEnergie AG .

Das Kraftwerk wurde von Wärtsilä auf EPC-Basis (Engineering, Procurement und Construction) geliefert. Des Weiteren sieht der Vertrag eine Anlagenwartung im Rahmen der von Wärtsilä angebotenen Guaranteed Asset Performance-Lösung für zehn Jahre vor mit einer optionalen Verlängerung von 5 Jahren. Die Leistungsziele basieren auf Messdaten und Wärtsilä garantiert, dass diese Ziele erreicht und für die Dauer des Vertrages aufrechterhalten bleiben.

„Wir freuen uns, SachsenEnergie bei der Bereitstellung einer nachhaltigen, sicheren, effizienten und bezahlbaren Strom- und Fernwärmeerzeugung zu unterstützen. Die zukunftssichere, flexible Gasmotorentechnologie ist bestens geeignet, um das volle Potenzial der erneuerbaren Energien auszuschöpfen und die ambitionierte Energiewende in Deutschland zu unterstützen. Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit SachsenEnergie. Durch Projekte wie dieses gewinnt der Weg in eine Zukunft aus 100 % erneuerbaren Energien an Fahrt“, sagte Kenneth Engblom, Vice President, Africa & Europe, Wärtsilä Energy.

Zuvor veröffentlichte Pressemitteilungen:
Wärtsilä errichtet effizientes und flexibles Kraftwerk über 90 MW zur Strom- und Fernwärmeerzeugung in Dresden, Deutschland
Grundsteinlegung für ein flexibles Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerk (KWK) über 90 MW von Wärtsilä im Auftrag der Dresdner Stadtwerke

Weitere Informationen:
Referenzfall: 
DREWAG – Flexibles KWK-Kraftwerk
Lebenszyklus-Lösungen für Kraftwerke – Wärtsilä Energy (wartsila.com) 

Medienkontakt für weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung:

Mirja-Maija Santala
Manager, Marketing & Communications
Wärtsilä Energy
Mob: +358 400 793 827
mirja-maija.santala@wartsila.com 

Bildunterschrift: Das neue, hochmoderne mit Gasmotoren betriebene KWK-Kraftwerk in Dresden aus der Luft betrachtet: Das schwarzstartfähige KWK-Kraftwerk erzeugt 90 Megawatt Strom und 84 Megawatt Wärme.
© Oliver Killig | SachsenEnergie AG

Alle Wärtsilä-Veröffentlichungen finden Sie unter https://www.wartsila.com/media/news-releases sowie unter http://news.cision.com/wartsila-corporation, wo Sie auch die Bilder herunterladen können.

Wärtsilä Energy in Kürze
Wärtsilä Energy spielt eine führende Rolle beim Übergang in eine Zukunft aus 100 % erneuerbaren Energien. Durch die zukunftssichere Optimierung ihrer Energiesysteme und Anlagen, helfen wir unseren Kunden, das Potenzial und den Mehrwert der Energiewende durch die Entwicklung marktführender Technologien optimal auszuschöpfen. Unser Angebot umfasst hochflexible Kraftwerke, die mit zukünftigen Brennstoffen betrieben werden können, Hybridlösungen, Energiespeicher und Energiemanagementsysteme, einschließlich der GEMS-Energiemanagementplattform. Zugleich unterstützen wir unsere Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Anlagen hinweg mit Dienstleistungen, die für erhöhte Effizienz, Zuverlässigkeit und garantierte Betriebsleistung sorgen. Wärtsilä hat bislang eine Kraftwerkskapazität von 76 GW und mehr als 110 Energiespeichersysteme in 180 Länder weltweit geliefert.
https://www.wartsila.com/energy

Wärtsilä in Kürze
Wärtsilä ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Technologien und ganzheitlichen Lösungen über die gesamte Produktlebensdauer für die Schifffahrts- und Energiemärkte. Durch die Entwicklung nachhaltiger Innovationen, fortschrittlicher Datenanalysen und die Steigerung der Gesamteffizienz maximiert Wärtsilä die ökologische und ökonomische Leistung der Schiffe und Kraftwerke seiner Kunden. 2021 erzielte Wärtsilä mit seinen rund 17.000 Mitarbeitern einen Nettoumsatz von 4,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit an über 200 Standorten in 68 Ländern vertreten und an der NASDAQ in Helsinki, Finnland, gelistet.  
www.wartsila.com