MEDIEN
bei Wärtsilä in Deutschland

Einzigartiger Frischwassererzeuger von Wärtsilä ermöglicht Kraftstoffeinsparungen von einer Tonne pro Tag

Wärtsilä Corporation,
19. Juni 2019 at 11:00 E. Europe Standard Time

Der Technologiekonzern Wärtsilä hat erfolgreich sein Serck Como Frischwassererzeuger Horizontal Tube Evaporator (HiTE) an Bord des Rohrlegers ‚Lorelay‘ des Unternehmens Allseas installiert. Es handelt sich um die erste kommerzielle Installation dieser innovativen Lösung von Wärtsilä. Mit dieser Nachrüstung wird sauberes Wasser für technische Anwendungen und den menschlichen Gebrauch produziert. Durch die hohe Effizienz der Anlage  können Kraftstoffeinsparungen von bis zu einer Tonne pro Tag erzielt werden.

Das Besondere am Wärtsilä HiTE ist, dass es sich um einen mehrstufigen Verdampfer handelt, der speziell für kleine bis mittlere Kapazitäten von 30 bis 150 Tonnen pro Tag ausgelegt ist. Bisher waren solche Kapazitäten mit erheblichen Konstruktionskompromissen verbunden. Der Wärtsilä HiTE wurde so konzipiert, dass es in schwierigen  Gewässern  eingesetzt werden kann, beispielsweise in flachen Gewässern mit einer schlechten Wasserqualität, in denen alternative Technologien wie Umkehrosmose oder Plattentechnologie an ihre Grenzen stoßen. Mit dem Wärtsilä HiTE kann eine Energieeinsparung von 75 Prozent im Vergleich zu einstufigen Ausführungen mit einem spezifischen Wärmeverbrauch von 200 - 280 kWh pro Tonne, je nach Ausführung, erzielt werden.

„Dieser Verdampfer erzeugt auch bei schwierigen Wasserbedingungen reines Destillat – und das zuverlässig und mit geringen Betriebskosten. Außerdem können wir die Anlage in Teillast betreiben, sodass wir die vorhandene Abwärme sehr flexibel nutzen können. Unser Ingenieurteam hat bestätigt, dass das Wärtsilä HiTE unsere Erwartungen übertrifft und vollständig den technischen Spezifikationen und dem geforderten maximal zulässigen Energieverbrauch entspricht. Das System produziert eine gute Wasserqualität und wir sind mit dem Ergebnis äußerst zufrieden“, erklärt Taco Straathof, technischer Inspektor bei Allseas. 

Das Steuersystem der Anlage arbeitet vollautomatisch. Darüber hinaus ist das HiTE so flexibel, dass er auch bei niedriger Motorlast während der dynamischen Positionierung (DP) betrieben werden kann. Beispielsweise arbeitet die ‚Lorelay‘ bei DP bei Motorlasten zwischen 15 und 35 Prozent. Die automatisierten intelligenten Prozesse des Systems passen sich der bereitgestellten Energiemenge an – ein wichtiger Faktor für Schiffe mit unterschiedlichen Lastprofilen.

Der Wärtsilä HiTE eignet sich für eine Vielzahl von Schiffstypen, einschließlich Spezialschiffen, Chemietankern, kleinen Kreuzfahrtschiffen sowie für Offshore-Anwendungen.

Bildunterschrift: Das Wärtsilä HiTE-Frischwassererzeuger bewältigt effizient kleine bis mittlere Kapazitätsanforderungen.

Medienkontakt:

Mr Jan-Willem von Drathen
Sales Manager, Fresh Water, Marine
Wärtsilä Germany
Tel: +49 4152 805 115
Jan-Willem.vonDrathen@wartsila.com

Ms Marit Holmlund-Sund
General Manager, Positioning, Marine Business Marketing
Wärtsilä Corporation
Tel: +358 10 709 1439
marit.holmlund-sund@wartsila.com

Über Wärtsilä:

Wärtsilä ist ein global führender Anbieter von intelligenten Technologien und ganzheitlichen Lösungen über die gesamte Produktlebensdauer für die Schifffahrts- und Energiemärkte. Durch die Entwicklung nachhaltiger Innovationen, fortschrittlicher Datenanalysen und die Steigerung der Gesamteffizienz maximiert Wärtsilä die ökologische und ökonomische Leistung der Schiffe und Kraftwerke seiner Kunden. 2018 erzielte Wärtsilä mit seinen rund 19.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,2 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit an über 200 Standorten in 80 Ländern vertreten und ist an der NASDAQ in Helsinki, Finnland, gelistet.
www.wartsila.com

Alle Wärtsilä Veröffentlichungen sind unter https://www.wartsila.com/media/news-releases und auf http://news.cision.com/wartsila-corporation verfügbar. Dort können auch die Bilder downgeloaded werden. 

© 2019 Wärtsilä