MEDIEN
bei Wärtsilä in Deutschland

Wärtsilä übernimmt Transas zur schnelleren Umsetzung seiner Vision „Smart Marine Ecosystem“

Wärtsilä Corporation,
  • Pressemitteilung
19. März 2018 at 11:00 E. Europe Standard Time

Der Technologiekonzern Wärtsilä übernimmt Transas, ein weltweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Grossbritannien. Mit diesem Schritt beschleunigt Wärtsilä die Umsetzung seiner Vision „Smart Marine Ecosystem“. Transas wurde 1990 gegründet und gehört zu den weltweiten Marktführern für Navigationslösungen mit kompletten Brückensystemen, elektronischen Seekarten und ergänzenden, digitalen Produkten. Darüberhinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter für professionelle Schulungscenter  Simulations-  und  Schiffsverkehrsleitsystemen. Dabei setzt Transas auf modernste Technologien im Bereich maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz auf Basis einer einheitlichen cloud-basierten Plattform für alle Aspekte im gesamten Ökosystem der Schifffahrt.

Transas erzielt derzeit einen jährlichen Nettoumsatz von 140 Millionen EUR, unterhält weltweit 22 Regionalbüros und ein Vertriebsnetz mit einer Abdeckung von 120 Ländern. Rund 1000 Mitarbeiter werden in Wärtsilä’s Unternehmensbereich Marine Solutions integriert. Eine grosse Anzahl von Softwareingenieuren wird einen entscheidenden Beitrag leisten Wärtsilä‘s Entwicklung intelligenter Softwarelösungen und der digitalen Plattform vorzuantreiben. 

Die Akquisition ermöglicht Wärtsilä  seiner Mission näherzukommen einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft mit intelligenten Technologien leisten. Ebenso wird das Unternehmen durch die Übernahme ein weiteres Versprechen schneller einlösen können: den Aufbau eines digitalen, über die gesamte Lieferkette vernetzten Ökosystemes durch sicherere, intelligente und cloud-basierte Anwendungen.

Die Transaktion hat ein geschätztes Volumen von 210 Millionen EUR (Firmenwert) und wird voraussichtlich im Verlauf des zweiten Quartals 2018 abgeschlossen.

Wärtsilä will mit seiner Version „Smart Marine Ecosystem“ intelligente Schiffe mit intelligenten Häfen vernetzen, um dadurch drei grundlegende Vorteile für die Branche zu erreichen: bestmögliche Nutzung von Ressourcen und operativen Rationalisierungsmöglichkeiten, Minimierung ökologischer Auswirkungen und Risiken, sowie der Erzielung eines Höchstmaßes an Sicherheit für Mensch und Maschinen. Die Schifffahrtsindustrie leidet unter Ineffizienzen durch Überkapazität, suboptimalen Kraftstoffverbrauch sowie Wartezeiten in Häfen und anderen Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen. Diese Probleme will Wärtsilä durch Datenintegration sowie eine stärkere Vernetzung und den Einsatz cloud-basierter Technologie lösen.

„Der Zusammenschluss von Transas und Wärtsilä wird uns unserer Vision „Smart Marine Ecosystem“ erheblich näher bringen. Es erlaubt Wärtsilä die Ergänzung seines Produktportfolios, dem größten in der Schifffahrtsbranche, mit den Lösungen von Transas in den Bereichen Schiffsverkehrsleitsysteme, Simulation, Navigation und Flottenbetrieb. Die Gesamtlösungen werden unseren Kunden eine deutliche  Verbesserung ihres Schiffsbetriebes durch optimale Kosteneffizienz und Umweltverträglichkeit ermöglichen“, erklärt Roger Holm, Präsident, Wärtsilä Marine Solutions.

„Es ist unglaublich aufregend sich Wärtsilä anzuschliessen, um die Zukunft der maritimen Transportkette zu gestalten. Wir haben eine gemeinsame Vision der Zukunft einer sichereren, effizienteren und umweltverträglicheren maritimen Industrie. Das Team von Transas hat eine enorme technologische Kompetenz gekoppelt mit einer weltweit anerkannten, führenden Position im Bereich Navigation, Simulation und Verkehrsleitsystemen. Die Ergänzung des weltweit führenden Portfolios von Wärtsilä um diese Kompetenzen bietet eine unvergleichliche Gelegenheit zur Gestaltung eines neuen Ökosystemes in der maritimen Wirtschaft“, meint Frank Coles, CEO, Transas.

PRESSEKONFERENZ 
Später am heutigen Montag, den 19. März 2018, um 13:00 Uhr finnischer Zeit (11:00 Uhr GMT), wird im Hauptsitz von Wärtsilä in Helsinki, Finnland, eine Pressekonferenz stattfinden.

Die kombinierte Web- und Telefonkonferenz wird in englischer Sprache stattfinden und kann unter folgendem Link verfolgt werden: http://wcc.webeventservices.com/r.htm?e=1630669&s=1&k=8D196EF022DE896412133B92D54AD982.

Um an der Konferenz teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte unter folgender Adresse:

http://emea.directeventreg.com/registration/8279868.

Nach Registrierung erfolgt der Erhalt der Einwahldaten per E-Mail. Bei technischen Problemen kann telefonischer Support über die Taste „0“ abgerufen werden, zur Aktivierung und Deaktivierung der Stummschaltung der eigenen Leitung bitte „6“ eingeben.

Grafik: Die Vernetzung intelligenter Schiffe mit intelligenten Häfen ermöglicht der maritimen Industrie entscheidende Vorteile.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Mr Roger Holm
Präsident
Wärtsilä Marine Solutions
Tel: +358 10 7095623
roger.holm@wartsila.com 

Frau Marit Holmlund-Sund
Senior Manager für die Bereiche Marketing, Communications, Marine Solutions
Wärtsilä Corporation
Tel.: +358 10 709 1439
marit.holmlund-sund@wartsila.com 

Wärtsilä in Kürze
Wärtsilä ist ein global führender Anbieter von intelligenten Technologien und ganzheitlichen Lösungen über die gesamte Produktlebensdauer für die Schifffahrts- und Energiemärkte. Durch die Entwicklung nachhaltiger Innovationen, fortschrittlicher Datenanalysen und die Steigerung der Gesamteffizienz maximiert Wärtsilä die ökologische und ökonomische Leistung der Schiffe und Kraftwerke seiner Kunden. 2017 erzielte Wärtsilä mit seinen rund 18.000 Mitarbeitern einen Nettoumsatz von 4,9 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit an über 200 Standorten in 80 Ländern vertreten und an der NASDAQ in Helsinki, Finnland, gelistet.
www.wartsila.com

© 2019 Wärtsilä