MEDIEN
bei Wärtsilä in Deutschland

Solarenergie & Energiespeicher: Wärtsilä kooperiert mit Weltmarktführer

Wärtsilä Corporation,
  • Pressemitteilung
6. April 2021 at 14:00 E. Europe Standard Time

Wärtsilä kooperiert mit RWE Renewables, eine der weltweit führenden Firmen für erneuerbare Energien. Das finnische Unternehmen liefert ein Solarenergie- und Speicherungssystem an das von RWE Renewables betriebene Hickory Park Solar Projekt im amerikanischen Georgia.

200 Megawatt Leistung aus Solar-PV-Modulen
Das Solarenergie- und Speicherungssystem für das Hickory Park Projekt wird bis zu 200 Megawatt aus SolarPV-Modulen generieren und mit der GEMS Digital Energy Plattform von Wärtsilä arbeiten. Das GEMS-System überwacht, synchronisiert und optimiert die Energieerzeugungs-Anlagen, indem es Machine Learning einsetzt und aktuelle sowie bereits vorhandene Daten analysiert. Mithilfe dieser Techniken ist das System in der Lage zu bewerten, welche Art von Energieerzeugung zu welchem Zeitpunkt am sinnvollsten und effizientesten ist. 

Dabei hilft auch Wärtsiläs sogenannter GEMS IntelliBidder. Beim IntelliBidder handelt es sich um eine neuartige Softwarelösung – sie ermöglicht es dem Hickory Park Projekt schon 24 Stunden im Voraus ein individuelles Solarenergie- und Speicherprofil zu erstellen. Die Software arbeitet mit Machine Learning und datenbasierten Algorithmen und kann beispielsweise vorhersagen, wie viel Strom zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt wird. Dadurch kombiniert sie den Echtzeithandel mit wertbasiertem Asset-Management. 

Neben der GEMS Digital Energy Plattform und dem IntelliBidder kommt auch Wärtsiläs EnergiespeicherSystem GridSolv Quantum beim Hickory Park Projekt zum Einsatz. Das GridSolv Quantum-System ist funktional, kompakt und modular aufgebaut und dadurch sehr holistisch und intuitiv. Zugleich hat es ein sehr minimalistisches Design, was die Benutzung nochmal vereinfacht. 
 
Ein Meilenstein-Projekt Das Energiespeicher-System für das Hickory Park Projekt wird direkt mit dem Solarsystem gekoppelt sein, was die Effizienz der Anlage insgesamt verbessert: Indem der Speicher an das Solarsystem angeschlossen wird, lassen sich die Batterien mit überschüssiger Solarenergie laden. Die gespeicherte Energie kann dann wiederum zur gegebenen Zeit dem Netz zugeführt werden – und damit den Wert der gesamten Energieerzeugungsanlage steigern. 
 
Ein Meilenstein-Projekt
Das Energiespeicher-System für das Hickory Park Projekt wird direkt mit dem Solarsystem gekoppelt sein, was die Effizienz der Anlage insgesamt verbessert: Indem der Speicher an das Solarsystem angeschlossen wird, lassen sich die Batterien mit überschüssiger Solarenergie laden. Die gespeicherte Energie kann dann wiederum zur gegebenen Zeit dem Netz zugeführt werden – und damit den Wert der gesamten Energieerzeugungsanlage steigern.

„Die Batterien werden komplett aus dem Solarsystem geladen“, sagt Andy Tang, Vice President, Energy Storage and Optimisation, Wärtsilä Energy, „für uns ist dies ein Meilenstein-Projekt und es ist eines der wenigen Projekte weltweit, dass in diesem Maßstab stattfindet und mit Gleichstrom gekoppelt ist. Dank der Flexibilität und den vielfältigen Möglichkeiten der GEMS Software ist eine effektive und effiziente Kontrolle des gesamten Systems möglich.“

Die Auslieferung der Produkte von Wärtsilä ist für September 2021 geplant, die Anlage soll im November 2021 in Betrieb genommen werden. Bereits in der Vergangenheit kooperierten Wärtsilä und RWE Renewables bei der Lieferung von Energiespeichern für Projekte in Texas und Arizona. 

Bildunterschrift: Energiespeicher im Hickory Park Solar Projekt von RWE Renewables (Modellbild).  Quelle: Wärtsilä Energy 

Pressekontakt:
Mirja-Maija Santala

Manager, Marketing & Communications
Wärtsilä Energy
mirja-maija.santala@wartsila.com

Tom Meyer-Wersinger
fischerAppelt, relations
wärtsilä@fischerappelt.de

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter https://www.wartsila.com/media/news-releases und http://news.cision.com/wartsila-corporation. Hier können auch Pressebilder heruntergeladen werden.

Wärtsilä Energy im Überblick
Wärtsilä Energy spielt eine führende Rolle beim Übergang in eine Zukunft mit 100 % erneuerbaren Energien. Durch die zukunftssichere Optimierung ihrer Energiesysteme und Anlagen helfen wir unseren Kunden, das Potenzial und den Mehrwert der Energiewende optimal auszuschöpfen. Unser Angebot umfasst hochflexible Kraftwerke, Energiemanagement-Systeme und Energiespeicher. Zugleich unterstützen wir unsere Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Anlagen hinweg mit Dienstleistungen, die für erhöhte Effizienz und garantierte Leistung sorgen. Wärtsilä verzeichnet eine installierte Kraftwerkskapazität von insgesamt 72 GW in 180 Ländern weltweit.
www.wartsila.com/energy 

Wärtsilä in Deutschland

Wärtsilä beschäftigt in Deutschland insgesamt etwa 1100 Mitarbeiter im Schifffahrts- und Energiegeschäft. Wärtsilä Energy Business baut und liefert aktuell mehr als 300 MW an flexiblen KWK-Anlagen sowie Energiemanagementsysteme für Speicheranlagen an mehrere Standorte in Deutschland aus.

 

 


© 2021 Wärtsilä